Dea Ecker

2016                                                                        Berufung in den Konvent der Baukultur 2016

Ab 2014
Büros in Heidelberg und Buchen/Odenwald

Ab 2009
Preisgerichte bei Wettbewerben und Auszeichnungsverfahren

2008
Gastkritikerin an der Architekturfakultät des IIT, Paris

2007
Berufung in den Bund Deutscher Architekten (BDA)

01.08.2000
"Ecker Architekten" mit Robert Piotrowski. Schwerpunkt in öffentlichen und gewerblichen Gebäuden. Eintrag in der Architektenliste Baden-Württemberg Nr. 14369

Juli 2000
Übersiedlung des Büros nach Deutschland

1999-2000
Gastkritikerin an der Architekturfakultät des Illinois Institute of Technology in Chicago

1998
Gründung des Architektbüros "Piotrowski+Ecker" in Chicago, Gewerbe- und Bürobauten, Schul- und Universitätsbauten, Innenarchitektur

1997
Projektarchitektin für Nagle Hartray, Chicago; Schul- und Kindergartenbauten; Innenraumplanung des Goethe-Instituts in Chicago

1997
Projektleitende Architektin für den Entwurf einer Ferienstadt (41 ha) in Cheju-Island, Süd-Korea, bei Holabird & Root, Chicago

1996-97
„Graduate Fellowship“ (Stipendium des IIT), „Teaching Assistant“ im Entwurfsstudio for Graduate Studies von Professor Jerry Horn

1995-96
Verleihung von zwei aufeinanderfolgendenStipendien der Fulbright Stiftung für drei Semester am Illinois Institute of Technology (IIT) in Chicago;„Master of Architecture“

1993-95
Projektleiterin bei der schweizerischen Suter+Suter GmbH in der Niederlassung Leipzig; Gewerbe-, Büro- und Wohnungsbauten, Wettbewerbe.

1992-93
Eingeladener Wettbewerb der Stadt Frankfurt für Enrique Bardaji-Alvarez, Madrid unter besonderer Berücksichtigung historischer Gebäude von Peter Behrens.

1989-92
Mitarbeit im Büro Franke+Gebhard in Karlsruhe/Berg; ausgedehnte Studienreisen.

1985-92
Studium der Architektur in Karlsruhe; Diplom - Ingenieurin

Robert Piotrowski

Ab 2016                                                                      Schirmherr des INsider Awards für Innenarchitektur

Ab 2014
Büros in Heidelberg und Buchen/Odenwald

2008
Berufung in den Bund deutscher Innenarchitekten (BDIA)

2003
„Droste Vortrag“, Werkbericht am IIT in Paris, 2003

1987-2001
Gastkritiker an folgenden Architekturfakultäten:
Illinois Institute of Technology, 1994, 2003, 2007
University of Southern California Los Angeles, 1995 + 2001
University of Wisconsin, Milwaukee, 1994 + 1995
Massachusetts Institute of Technology, 1987

01.08.2000
"Ecker Architekten" mit Dea Ecker. Schwerpunkt in öffentlichen und gewerblichen Gebäuden. Eintrag in der Architektenliste Baden-Württemberg als Architekt und Innenarchitekt. Architektenliste Nr. 83998

Juli 2000
Übersiedlung des Büros nach Deutschland

1998
Gründung des Architekturbüros "Piotrowksi+Ecker" in Chicago, Gewerbe- und Bürobauten, Schul- und Universitätsbauten, Innenarchitektur

1998
Projektleitender Architekt im Büro Krueck+Sexton, Chicago

1995-2000
Professor für Entwerfen und Baukonstruktion am Illinois Institute of Technology in Chicago; 1998 bis 2000 Direktor des 5. + 6. Semesters

1993-1997
Projektleitender Architekt und Direktor der Innenraumabteilung im Architekturbüro Holabird & Root, Chicago

1993
Gastdozent an der Architekturfakultät der Kunstakademie in Chicago

1988-1993
Projektleitender Architekt im Büro der Innenarchitekten Powell/Kleinschmidt, Chicago

1987
Studium der Architektur an der Eidgenössisch Technischen Hochschule (ETH) in Zürich, im Rahmen eines Austauschprogramms mit der Harvard Universität

1984-88
Studium der Architektur an der Harvard University, Graduate School of Design in Cambridge, Massachusetts; „Master of Architecture“

1980-84
Studium der Architektur an der State University of New York at Buffolo; „Bachelor of Professional Science in Architecture“